NLP | Denkmuster ändern

NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren)

Als Ergänzung zur Körper- und Atemtherapie bietet NLP wunderbare Tools und Ressourcen, um das eigene Denken, Fühlen und Verhalten systemisch neu zu programmieren.

NLP ist die Abkürzung für Neuro-Linguistisches-Programmieren.


Neuro

Nervenbahnen als Leiter der sinnlichen Wahrnehmungen und wie diese verarbeitet werden.

 

Linguistisches

Abläufe im Gehirn werden über unsere Sprache im Aussen hörbar.


Programmieren

Unsere Wahrnehmung und Verarbeitungsprozesse können verändert werden.

Unsere Körper ist wie ein Computer, der negative wie auch positive Ereignisse im Leben im Sekundentakt abspeichert. Die positiven Erfahrungen stärken und unterstützen uns. Was ist mit den negativen Erfahrungen? Häufig reifen durch diese Ängste heran oder es entstehen Gefühle des Versagens in ähnlichen Lebenssituationen. Diese Abläufe geschehen meist im Unterbewusstsein, dem wir ohne Übung ausgeliefert sind. Der Dominostein ist angestossen. Die gesamte Reihe kommt ins Fallen bis das ungewünschte Verhalten wieder und wieder seinen Lauf genommen hat.


Mit dem NLP können wir unerwünschte Prozesse erkennen und dem Lauf eine andere Richtung geben. Es entwickelt sich eine Menge Selbstkompetenz und das Leben geht wieder eine gewollte Richtung. 


Wie wirkt NLP?

 

Durch das Sehen, Hören, Riechen, Fühlen und Schmecken nehmen wir unsere Umwelt wahr. In einer Sekunde gelangen 1 Milliarden Informationseinheiten zu unserem Körper. Es ist unmöglich, diese alle aufzunehmen. Wir filtern ungefähr 100 Einheiten raus und bilden unsere eigene Realität, unsere eigene Wahrheit. Diese Informationen, die wir zu uns lassen, nehmen unwillkürlich Einfluss auf unsere Denk- und Handlungsmuster. So projizieren wir das Bild von einer Situation und unsere Realität wird gebildet. Die Handlungen, Folgen, Interpretationen, Selektionen und Wahrnehmungen nehmen in uns Ihren Lauf.

Mit diesem Wissen kann die Veränderungsarbeit beginnen. In der Vergangenheit wurde etwas Negatives erlebt. Sie erzählen mir darüber. Die Art und Weise wie sie etwas erlebt haben, prägt Ihr Leben. Durch das neu Erleben der Situation kann eine Veränderung geschehen. Das Gehirn kann nicht unterscheiden zwischen Realität und Vorstellung. So hilft dieser Prozess, einen neuen Samen für die Zukunft zu pflanzen.

Oder, die Situation wird nochmals durchlebt mit neuen Ressourcen. Diese werden gemeinsam erarbeitet und integriert im Alltag. Als Resultat entstehen neue Wege für die Zukunft. Altes können wir hinter uns lassen. Durch Versöhnung mit uns selbst und der Vergangenheit sind Veränderungen möglich.